Wie werde ich Mitglied?

Du hast zunächst eine Probezeit von drei Monaten, in der Du in Ruhe ausprobieren kannst, wie und ob die Supercoop Friedenau e.G. für Dich geeignet ist. Nach dieser Zeit kannst Du einen Antrag auf Aufnahme in die Genossenschaft stellen. 

 

Was kostet das?

Mit dem Beginn der Probezeit zahlst Du 40,00 EUR als Verwaltungsgebühr. Diese wird nicht zurückgezahlt, auch wenn Du nach der Probezeit nicht dabeibleiben solltest. Mit Aufnahme in die Genossenschaft erwirbst Du einen oder mehrere Genossenschaftsanteile (der kleinste Anteil entspricht 50,00 EUR). Dieser Anteil wird nach einem Austritt erstattet. 

 

Wie viele Stunden muss ich leisten?

Die Supercoop Friedenau eG lebt als Kooperative – wie der Name schon sagt – von der gemeinsamen Arbeit. Derzeit muss jedes Mitglied 4 Stunden innerhalb eines Turnusses von 5 Wochen leisten. Diese Zeit bezieht sich auf einen Haushalt, egal, wie viele Mitglieder der Haushalt hat. Der Dienst kann auch von einem anderen als einem Supercoop-Mitglied geleistet werden.   


Ist denn der Einkauf bei der Supercoop wirklich so viel günstiger als im Laden? 

Ja. Guck doch mal hier.

 

Gibt es einen Mindestbestellwert?

Nein, es gibt keinen Mindestbestellwert. Du kannst auch wochenlang nichts bestellen, die Stunden müssen aber dennoch geleistet werden. Es sei denn, Du hast Urlaub…

 

Was passiert, wenn ich im Urlaub bin?

Wenn Du absehbar in einem Turnus Deine vier Stunden nicht leisten kannst, kannst Du unproblematisch turnusweise pausieren. Dann ist aber auch eine Bestellung in dem Turnus nicht möglich. Wenn Du nur kurz weg bist und in dem Turnus noch bestellen möchtest, lohnt es sich eher, die Dienste dennoch zu leisten und einfach in den Wochen Deiner Abwesenheit nicht zu bestellen. 

 

Was passiert, wenn ich krank werde oder aus anderen Gründen die 4 Stunden nicht leisten kann? Kann ich die Stunden vor- oder nacharbeiten?

Grundsätzlich gilt dasselbe wie beim Urlaub. Wenn in einem 5-Wochen-Turnus einmal anstatt vier Stunden nur zwei gearbeitet werden, kann man im kommenden Turnus stattdessen 6 Stunden arbeiten. Dies sollte jedoch nicht die Regel werden, da in jedem Turnus dieselbe Arbeitsmenge anfällt, damit der Laden läuft. Generell sollten die Plus- bzw. Minusstunden innerhalb des nächsten Turnusses ausgeglichen werden.

 

Wie bestelle ich?

Bestellung und Bezahlung laufen komplett bargeldlos ab. Die Bestellung erfolgt über eine eigene App. Bezahlt wird über ein Guthabenkonto. 

 

Wie komme ich an meine Bestellung?

Die Ware wird geliefert, aufgeteilt und kann dann an derzeit drei verschiedenen Tagen – Dienstag (Brot und Backwaren), Freitag und Samstag – abgeholt werden. Die Lieferannahme, Rechnungsprüfung, die Aufteilung der Ware, Ausgabe, Bestellungen werden komplett von den Mitgliedern durchgeführt. 

 

Das klingt, als gäbe es viel zu lernen. Hilft mir jemand dabei?

Ja, niemand wird allen gelassen. Und alle neuen „Coopies“ bekommen eine Patin oder einen Paten an die Seite gestellt und niemand muss einen Dienst leisten, wenn er nicht vorher hier eingearbeitet wurde. 

 

Ich habe noch mehr Fragen, wo bekomme ich Antworten?

Am besten, Du besuchst mal unser Infotreffen.